FANDOM


Ein Anstrengender Tag im Leben eines faulen Vampirs ist ein Omake (also Extra) im 2. Band. Wie alle Extras steht er in keinerlei Verbindung zur Haupthandlung und nimmt somit auch keinen Einfluss auf diese. Diese Geschichte ist aus Kuros Sicht geschrieben.

ZusammenfassungBearbeiten

Kuro wird um 7:00 morgends von seinem Eve Mahiru Shirota unsanft geweckt. 40 Minuten später will Mahiru das Haus verlassen, doch Kuro schaut sich das Horoskop an (wie jeden morgen) um sicher zugehen, dass bei dem Sternzeichen seines Eves nichts anstrengendes passiert (würde ja auch für ihn gelten).

In der Schule wird Kuro dann von den Klassenkameraden gepiesackt und (in Katzenform) in Puppenkleider gesteckt. Mahiru findet diese Idee zum todlachen.

Nach der Schule um 17:00 Uhr gehen die beiden einkaufen, Kuro versteht nicht wie Menschen es mögen können sich so einem Druck aussetzen zu müssen. Er entdeckt aufeinmal eine Packung "Ramenkönig" im Regal und bittet Mahiru das für ihn zu kaufen. Es ist diesem jedoch zu teuer.

Als Mahiru an der Kasse steht (und Kuro mit einem Jungen Pokemon auf dem DS spielt) wird ersterer auf den Handy von Misono Alisuin angerufen. Er verlangt, dass sie sofort kommen, das Lilly gefangen genommen wurde.

Um 18:00 Uhr kommen Mahiru und Kuro gerade dazu als sich Misono mit einem Grundschüler streitet und von ihm  verlangt "ihn" zurück zu geben. Der Grundschüler hält einen Glaskasten mit Lilly in der Hand und behauptet, er habe ihn selbst gefangen und daher sei es seiner.  Laut Misonos Aussage ist dies auch nicht das erste Mal, dass Lilly sowas passiert.

Mahiru schlägt vor, dass Lilly Menschengestalt annehmen sollte um sich selbst zu befreihen. Misono erklärt dass dies nicht geht, da man selbsgebasteltes nicht zerstören dürfe und wenn er sich verwandelte würde der Glaskasten kaputt gehen.

Kuro gibt gleich auf und wünscht Lilly noch alles Gute, Mahiru jedoch versucht den Grundschüler mit Knabbergebäck umzustimmen - vergebens. Daraufhin glaubt Misono, dass Mahiru es nicht ernst meint und die beiden zoffen sich. Die Zeit nutzen der Grundschüler und Kuro um das Knabberzeug zu essen.

Kuro gelingt es dem abgelenkten Jungen die Box aus der Hand zu schlagen, doch sie fliegt zu weit und hinunter von der Brücke. Die Box landet auf einem LKW und Mahiru will ihm zu Fuß folgen.

Jetzt wo es ernst wird, unterbricht Kuro Mahiru und beißt ihn. Sie springen gemeinsam auf ein Haus, Misono will hinterher doch er schafft nur einen halben Meter, dann gibt er auf.

Vom Dach aus wirft Kuro Mahriru (der durch die Vertragskette an ihm befestigt ist) vom Dach auf den LKW und "angelt" ihn wieder hoch als dieser die Box mit Lilly hat.

Um 19:00 Uhr sind die beiden zurück bei Misono und dem Jungen. Mahiru gibt ihm die Box zurück und dieser lässt als Dank LIlly frei. Misono beschimpft daraufhin seinen Servamp (in Instektform) und verwirrt dabei den Grundschüler.

EIne Stunde später kommen Mahiru und Kuro zu hause an und Kuro sieht, wie Mahiru offenbar doch den "Ramenkönig" für ihn gekauft hat.

Um 22:00 spielen die beiden Playstation zusammen, aber Mahiru beschwert sich wieder, dass Kuro zu viel krümelt.

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.