FANDOM


Da es im Schulsystem von Japan einige Unterschiede zu unserem gibt, findet iher hier einige Infos zu den Schulen, Ferien, und Nachmittagsclubs.

Das 6 - 3 - 3 SystemBearbeiten

Das System in Japan wird 6 - 3 - 3 System genannt weil es 6 Jahre Grundschule (Shôgakkô), 3 Jahre Mittelschule (Chûgakkô) und 3 Jahre Oberschule (Kôtôgakkô) gibt.

Die Oberschule ist KEINE Pflicht, man kann nach der Mittelschule aufhören; doch anders als z.B. in Deutschland findet man ohne Oberschule fast keinen Beruf; daher besucht sie fast jeder.

Die GrundschuleBearbeiten

Die Grundschule dauert 6 Jahre,

die Klasse 1 ist in Japan die 1 - 1 (Das erste Jahr der ersten Stufe)

Die Klasse 2 ist demnach die 2 - 1; dann kommt 3 - 1; 4 - 1; 5 - 1 und schließlich die klasse 6 - 1 was die letzte Klasse

Die MittelschuleBearbeiten

folgt..

Die OberschuleBearbeiten

folgt...

UntterichtszeitenBearbeiten

Der Unterricht beginnt um halb 9 und endet um halb 4

Eine Stunde dautert 50 Minuten

Zwischen jeder Stunde sind 10 Min Pause

Nach dem Unterricht folgen noch Nachmittagsclubs, die zwar freiwillig sind aber doch von über 90% besucht werden. Diese Beginnen um 16:00 und enden um 18:00

Zu Hause müssen dann noch Hausaufgaben gemacht werden

FerienBearbeiten

Jahreswechselferien: 2 Wochen sie sind i.d. R. von Ende März bis Anfang April (hier kommen die Schüler in die nächste Klasse)

Die Sommerferien (Juli/August) dauern 5 Wochen

Die Winterferien (meist Dezember) dauern 2 Wochen

--> Also Sommerferien ensprechen NICHT den Jahreswechselferien und man ist bereits in der neuen Klasse - daher gibt es auch immer Aufgaben die die Schüler in den Ferien zu erledigen haben.

Schule und GesellschaftBearbeiten

Es wird sehr viel Wert auf Respekt vor älteren Schhülern (Senpai genannt) und Lehrern (sensei genannt) aber auch vor Eltern gelegt.

Nach dem Unterricht wird der Klassensaal so wie i.d.R. der Gang von den Schülern geputzt (meist werden sie innerhalb ihrer Klasse in "Putzdienste" eingeteilt so dass jeder mal drankommt aber nie alle auf einmal dastehen.)

Jede Klasse hat von der ersten bis zur letzten Stunde ihren eigenen Klassensaal: deshalb stehen die Namen der Klassen auch vor den Räumen. Alle Fächer haben sie zusammen, Kurse mit anderen Klassen gibt es nicht.

In der Mittagspause (50 Min.) ist Essenszeit. Manche Schulen haben Kantinen, meist aber wird das Essen im Klassensaal verteilt. Auch hier wird das Essen von Schülern verteilt, die ebenfalls meist durch Küchendienste geregelt sind. Beim Verteilen müssen besondere Hygieneregeln befolgt werden: sie müssen spezielle Kleidung tragen die aus Kittel, Kopfhaube und Mundschutz besehen. Wer nicht in der Klasse mittagessen möchte, kann sich auch sein eigenes Pausenbrot mitbringen (Bento genannt).

An den Meisten Grund- Mittel- und Oberschulen herrscht Uniformpfilicht. Bei diesen Schulen werden meist im Eingangsbereich (hier hat jeder Schüler seinen eignen Spint) die Straßenschuhe durch einheitliche Schuhe passend zur Uniform gewechselt.

Es herrscht ein hohes Maß an Disziplin und Respekt. Es ist für fast alle Schüler extrem wichtig gute Leistungen zu bringen und sie gehen (meist von selbst aber auch durch Eltern) wenn sie schlechter sind als Note 2 bereits oft in Nachhilfe. Ein schlechter Abschluss kann zum Verlust der Zukunft und des Gesischts (der Ehre) führen. Vor den Prüfungen lernen viele oft Tage und Nächte lang durch.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.